Hintergründe näher gebracht – die Interviewreihe zum DMF 2019
15831
post-template-default,single,single-post,postid-15831,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive
 

Deutsches Musiktreffen 60plus

Deutsches Musiktreffen 60plus

Länger jung mit Musik!

Foto: Rebecca Krämer

Der Bundesmusikverband Chor & Orchester thematisiert das Singen und Musizieren in der nachberuflichen Lebensphase und lädt ein zum Deutschen Musiktreffen 60plus im Herbst 2020.

Mit der allgemeinen Lebenserwartung steigt der Anteil Älterer in der Bevölkerung stetig, gleichzeitig bleiben diese Menschen aktiv und gesund. Nach Beendigung des Berufslebens engagieren sich viele von ihnen verstärkt auch im musikalischen Bereich, etwa indem sie in einem Chor oder Orchester mitwirken. Der Dachverband der Amateurmusik in Deutschland schätzt dieses Engagement. Mit einem Musikwochenende im kommenden Jahr möchte er der wachsenden Bedeutung der 60plus-Gruppe gerecht werden, ihr vielfältiges Können demonstrieren, die speziellen körperlichen und didaktischen Herausforderungen beim gemeinsamen Musizieren in den Blick nehmen und zugleich dessen positiven Wirkungen auf ältere Menschen herausstellen.

Vom 18. bis 20. September 2020 findet deshalb in Bad Kissingen das Deutsche Musiktreffen 60plus statt. Sein Motto lautet: „Länger jung mit Musik!“ Aktive Musikerinnen und Musiker von Seniorenchören und -orchestern aus der ganzen Bundesrepublik sowie interessierte Einzelpersonen sind eingeladen, gemeinsam ein musikalisches Wochenende zu gestalten. Neben fachlichen Fortbildungsangeboten in Seminaren und Workshops gibt es ein vielfältiges Konzertprogramm an unterschiedlichen Spielorten. Das Treffen dient dem Kennenlernen und der Vernetzung der Gruppen untereinander. Es schafft Möglichkeiten zum Austausch und bietet eine Fülle von Anregungen, Neues auszuprobieren und miteinander Musik zu machen. Allein bei der Abschlussfeier werden sich mehrere hundert Menschen mit ihren Stimmen und Instrumenten unter einem Taktstock versammeln.

Folgender Veranstaltungsrahmen ist vorgesehen:

Freitag, 18. September 2020

20:00 Uhr Eröffnungskonzert

Samstag, 19. September 2020

9:00 Uhr Offenes Singen

10:00–15:00 Uhr Konzerte von teilnehmenden Chören und Orchestern an drei Spielorten

10:00–15:00 Uhr Seminare, Vorträge, Stimmbildung, gemeinsames Musizieren

16:00–18:30 Uhr Stell- und Generalprobe für die Abschlussfeier

ab 18:30 Uhr Geselliger Ausklang

Sonntag, 20. September 2020

9:30 Uhr Ökumenischer Gottesdienst

12:00 Uhr Abschlussfeier

Teilnahme ist kostenfrei

Nach 2012 und 2016 ist es bereits das dritte Mal, das diese Großveranstaltung in dem bayerischen Staatsbad Bad Kissingen stattfindet. Zur Teilnahme aufgerufen sind Chöre, Orchester und Musikvereine aus dem kirchlichen Bereich ebenso wie aus dem weltlichen – in Ensemblestärke, als kleine Formation oder einzelne Chorsänger/innen und Musiker/innen. Auch Vereins- und Verbandsvertreter/innen, Dirigent/innen und Musikpädagog/innen sind herzlich willkommen. Die Teilnahme ist kostenfrei, es sind lediglich die eigenen Reise- und Übernachtungskosten zu tragen. In Bad Kissingen stehen Unterkünfte in verschiedenen Preiskategorien und ausreichender Zahl zur Verfügung. Die Tourist-Information vermittelt Zimmer unter der Telefonnummer 0971 / 8048444.

Anmeldungen von Ensembles und Einzelteilnehmern sind ab sofort möglich – formlos per E-Mail an info@bundesmusikverband.de, telefonisch unter 07425 /328806-40 oder über die Website des Bundesmusikverbands. Anmeldeschluss ist der 31. März 2020. Bis zum folgenden Sommer wird dann eine detaillierte Programmübersicht mit allen Konzerten, Seminaren und weiteren Angeboten zum gemeinsamen Musizieren zusammengestellt.

Zur weiteren Information steht ein gedruckter Flyer samt Anmeldekarte zur Verfügung. Er kann in den Geschäftsstellen des Bundesmusikverbands gern auch in größerer Stückzahl angefordert werden, etwa um alle Mitglieder im eigenen Chor oder Orchester zu informieren.

Dachverband als Veranstalter

Das Deutsche Musiktreffen 60plus wird veranstaltet vom Bundesmusikverband Chor & Orchester e.V. Der 2019 durch Zusammenschluss der Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände und der Bundesvereinigung Deutscher Chorverbände entstandene Dachverband der Amateurmusik vertritt rund drei Millionen Aktive in 100.000 Chören und Orchestern in Deutschland. Zum Bundesmusikverband gehören: ACHORDAS e.V. Chor- und Musikverband, Allgemeiner Cäcilien-Verband für Deutschland (ACV), Arbeitskreis Musik in der Jugend e.V. (AMJ), Bund Deutscher Blasmusikverbände e.V. (BDB), Bund Deutscher Zupfmusiker e.V. (BDZ), Bundesverband Deutscher Liebhaberorchester e.V. (BDLO), Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V. (BDMV), Bund für Zupf- und Volksmusik Saar e.V. (BZVS), Bund Saarländischer Musikvereine e.V. (BSM), Chorverband in der Evangelischen Kirche in Deutschland e.V. (CEK), Deutsche Chorjugend e.V. (DCJ), Deutscher Akkordeonlehrer-Verband e.V. (DALV), Deutscher Chorverband e.V. (DCV), Deutscher Chorverband PUERI CANTORES e.V., Deutscher Harmonika-Verband e.V. (DHV), Deutscher Turner-Bund (DTB) e.V. – Fachgebiet Musik und Spielmannswesen, Deutscher Zithermusik-Bund e.V. (DZB), Evangelischer Posaunendienst in Deutschland e.V. (EPiD), Internationaler Arbeitskreis für Musik e.V. (IAM), Verband Deutscher KonzertChöre e.V. (VDKC).

Pressekontakt:
Bundesmusikverband Chor & Orchester e.V. (BMCO)
Niklas Dörr, Gesch.ftsführer
Ortrudstr. 7, 12159 Berlin
+49 30 60980781-48
presse@bundesmusikverband.de

No Comments

Post A Comment

X